Buch-3d-b.png

I werd' coro-narrisch

Humoristische Abrechnung eines Kabarettisten mit einer 

herausfordernden, aber chancenreichen Zeit.

 

Was macht ein Kabarettist, der von einem Tag auf den anderen von der Bühne verbannt ist? Wohin mit der Kreativität, der kritischen Auseinandersetzung und dem Bedürfnis Menschen zum Lachen zu bringen?

Er unterhält sein Publikum "aus der Distanz" mit einem abwechslungsreichen Mix aus Fakten, Humor & persönlichen Einblicken.

Gespickt mit herrlichen Karikaturen der genialen Sabine "McBEE" Wallner ist "I werd' coro-narrisch" somit ein Gustostück für Auge, Geist und Ohr.

Inhalt

Die Corona-Zeit hat uns als Gesellschaft geprägt wie kaum eine andere in den letzten Jahrzehnten. Grund genug, einmal humoristisch und augenzwinkernd zurückzublicken. In einem Mix aus Fakten und Sketches und gleichzeitig einem persönlichen Blick hinter die Kulissen eines Kabarettisten, der von einem Tag auf den anderen von der Bühne verbannt ist.

 

Das Buch gibt Antworten auf Fragen wie:

  • Was dachte sich Sebastian Kurz wirklich als er eine seiner vielen Pressekonferenzen gab?

  • Wie sieht sie aus, die gemeinsame europäische Klassenfahrt von Basti, Angela und Emanuel bzw. das Impf-Kasperltheater?

  • Wohin würden Viren auf Urlaub fahren?

  • Welche fünf Varianten britischer Skifahrer sich nach Österreich zu schwindeln haben es nicht in die Medien geschafft?

  • Sucht Österreich mit dem Klopapier-Ausverkauf noch seine „Rolle“ in Europa?

 

Dazu gibt es persönliche Statements von Schwarzenegger, Heller, Krankl, Prohaska und Co. Letzterer tritt sogar als Fremdsprachen-Professor in Erscheinung. Rekrutenführer Wehrmann Hermann gibt virale Bewegungstipps. Biobauer Hinhackl fällt der Verschwörungstheorie der Erdbeeren anheim und belegt mit seiner Schwiegermutter einen Dis-Tanz-Kurs bevor er beginnt für den Corona-Test zu lernen.

 

Viele dieser Sketches kann man parallel auch auf dieser Homepage „live“ genießen.

Neben der humoristischen Seite gibt „I werd‘ coro-narrisch“ aber auch einen persönlichen Einblick in die Gefühlswelt eines Kabarettisten, der – von Corona vorm Burnout gerettet – viele Dinge wieder neu entdeckt und bemerkt, was wir als Gesellschaft alles lernen durften. Egal, ob es der Besuch der Prinzessin „Home-Schoo-Ling“ bei seinen beiden Töchtern ist, die Freude darüber, dass weniger so oft viel mehr sein kann oder der Umstand, dass die Welt wieder größer geworden ist, man vieles wieder „ergehen“ und damit neu „erleben“ kann. So ist „I werd‘ coro-narrisch“ auch eine Hommage an die neugefundene Relativität des Alltags und die Freude am Leben.

Der dritte Aspekt, neben viel Humor und persönlichem Einblick, ist ein pointierter Blick auf die Fakten vom Beginn der Pandemie bis zum Mai 2021. Egal, ob auf das virale Dreamteam Hufeisennasen-Fledermaus – Pangolin, die wie Bonnie & Clyde der Virusverbreitung dabei halfen, dass das Virus in „Wuhan“ zu „wuchern“ begann, die Desinfektions-Gurgel-Phantasien amerikanischer Wirr-ologen oder die Bereiche Sport, Kultur und Kirche.

Am Ende des Buches gibt es die „Coron-Oscar Verleihung, wo sich zeigen wird ob Blockbuster wie „Covidzilla“, „Vaccinator“, „The Guardians of the Pharmacy“ oder doch regionale Streifen wie „Täglich grüßt die Pressekonferenz“ oder „Ich weiß, was Du am 30. März 2020 getan hast“ (nämlich gesagt, dass bald jeder jemanden kennen wird, der…) das Rennen machen wird. Bleibt zu hoffen, dass wir dank der Impfung bald unseren weltweiten „Independence Day“ werden feiern können.

 

Wer davon noch nicht genug hat, kann selbst ein paar persönliche Zeilen in „sein“ Coronabuch schreiben oder den Corona-Test für LeserInnen „Welcher Corona-Typ sind Sie“ am Ende des Buches genießen.

Ein Bonus-Kapitel gibt es online in Form eines pointierten Rückblicks auf die Corona-Zeit. Im online-Kapitel „Die Chroniken vom Narrenjahr“– kann die Leserin, der Leser auswählen: Entweder in Kurzform, auf Österreich bezogen, oder in längerer Form mit Blick auf die Welt, wo die Griechen mit ihrer Taktik „Nix testidis – nix Infiziertopoulos“ genauso Platz finden wie die Schweden, die trotz ABBA kein coro-narrisches „Waterloo“ zu beklagen hatten.

i-werd-coronarrisch.png

Persönliche Einblicke ins Leben eines Kabarettisten

Reisebus.png

Entwicklungen der Pandemie

in Österreich und weltweit

grieche.png

Griechenlands Umgang mit der Krise

ischgl-einreise-Flugzeug.png

Welcome to Ischgl

coronoscar.png

Oscarverleihung in Corona-Zeiten